Die hier angebotenen Seifen passen in die großen Redecker Seifenkästchen.

hergestellt in Deutschland, Rohstoffe vorwiegend aus k. b. A.


Feine Seifen


Haarseifen                                                                             mit Tipps zur Anwendung der Haarseifen am Ende der Seite



Tipps zur Anwendung der Haarseifen

 

Wie in der Artikelbeschreibung angegeben, ist die Anwendung der Haarseifen total einfach.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es günstig ist, dabei die Seife vor dem Benutzen anzufeuchten. Evtl. müssen nach dem Ausspülen die Haare nochmal eingeseift werden, das kommt auf den Verschmutzungsgrad an.

Nach dem Spülen mit klarem Wasser, habe ich gute Erfahrungen mit der Anwendung einer "sauren Rinse" gemacht.

 

Die können Sie sich einfach selbst herstellen:

Auf 1 Liter Wasser 1 Esslöffel Essigessenz geben und damit die Haare nochmal spülen.

Wer den Essiggeruch nicht mag, kann nochmal mit klarem Wasser nachspülen, ansonsten verfliegt der Geruch auch von selbst.

Die "saure Rinse" macht die Haare weich, da diese das Wasser enthärtet.

Wichtig ist, das gründliche Ausspülen sämtlicher Seifenreste aus dem Haar. Wenn Sie sehr kalkhaltiges Wasser haben, dann kann es zur Bildung von "Kalkseife" im Haar kommen. Dadurch fühlen sich die Haare dann im trockenen Zustand steif an.

Die "saure Rinse" kann dies verhindern und Sie werden lange Freude am Haarewaschen mit Haarseife haben.

Außerdem bringt ein kurzes Nachspülen mit kaltem klaren Wasser Glanz in die Haare.